Projekte

Ausstellung / Künstlergespräch

Ausstellung "Aufgetischt" in der Kunsthalle Abraxas, Moderation der Podiumsdiskussion "Situation der regionalen Bildenden Kunst" im Beiprogramm, September 2018
Teilnehmer: Dr. Pia Haertinger - Stadträtin/Kulturausschuss, Dr. Thomas Elsen - Stellvertretender Direktor der Kunstsammlungen und Museen Augsburg, Günther Baumann - Freischaffender Künstler und Leiter der Ecke Galerie Augsburg, Norbert Kiening - Freischaffender Künstler und Vorsitzender des BBK Schwaben-Nord und Augsburg

Kunst im Rathaus Bobingen, Moderation des Künstlergesprächs anläßlich der Ausstellungseröffnung "WIR DREI" mit Christina Weber, Gabriele Hornauer und Jürgen Hörauf,
Mai 2017

Blog

Website „Kunst aus Schwaben“, BBK Schwaben-Nord und Augsburg, seit August 2017

Buchveröffentlichung

Jochen Eger: Gespräch mit Peter Schönfelder – Flugzeugbau in Augsburg. IG Metall, 2010, 128 Seiten

Katalog

70. Große Schwäbische Kunstausstellung: Kunstparcours "am Weg" - Vom Schaezlerpalais zum Glaspalast
Konzeption, Grafik, Texte und Fotografien: Jochen Eger, Gabriele Fischer, Turid Schuszter / Idee - Norbert Kiening, Augsburg November 2018, Seite 192 - 199

Literatur-Lesung

Bezirksjugendring Schwaben: Schwäbischer Kleinkunstabend, u.a. Gedichte, Texte und Prosa von Dieter Höss und Jochen Eger, Schwäbisches Bildungszentrum Irsee, Oktober 1981.

Literatur

Jochen Eger (Hrsg.), Horst O. Thieme (Gesamtgestaltung): Fluchtpunkt Augsburg, IG Metall, 1993, 153 Seiten.

Jochen Eger: „Eine unerhörte Geschichte“, sprachlos (Hrsg. Pit Kinzer), Ausgaben 4-6, Augsburg, April 1980 bis April 1981.

Kabarett

SoSo-Verlag, Jänsch, Löb, Rupprecht, Lengenfelder: Die Augsburger Popgeschichte, 1988, Stichwort „Kleisterschwinger - Lebenshilfe in Alltagskatastrophen“, Kabarett 1983-1986, Seite 116-117.

Theater

Kooperation Spielküche Augsburg – IG Metall Augsburg

Im Rahmen eines kulturellen Experiments entstand in Zusammenarbeit mit dem Autor Franz Dobler das Stück „Der gute Johnny der Dreckskerl“. Das Stück, in einer Inszenierung von Klaus Wildermuth, fand 1992/1993 Eingang in den Spielplan der Spielküche.